CopyPastehas never been so tasty!

Man darf niemals aufgeben

by anonymous

  • 0
  • 0
  • 0
206 views

Im Leben aller Menschen gibt es Momente und Ereignisse, die einen sprichwörtlich aus der Bahn werfen können. Genau das passierte mir vor drei Wochen, denn da teilte mir mein Chef mit, dass ich mit sofortiger Wirkung gekündigt bin, weil er aus finanziellen Gründen das Geschäft schließen muss. Als ob das nicht schon genug war, ging auch noch die Heizung in meiner Wohnung kaputt, und weil ich sowieso noch einkaufen musste, fuhr ich gleich zu meiner Hausverwaltung in Leipzig, um direkt mit einem Mitarbeiter über mein Problem zu sprechen. Vor Ort traf ich auf die nette Frau Wilke, die mir damals schon geholfen hat, meine Wohnung zu finden. Sie merkte, dass mich etwas bedrückte, und sie fragte mich, ob sie mir in irgendeiner Form weiterhelfen kann. Ich meinte ja, und berichtete ihr von meiner defekten Heizung, und sie kümmerte sich sofort darum, dass ein Kemptner vorbei kommt, um den Schaden zu beheben. Das fand ich klasse, und ich konnte mir den Satz, schade dass sie mir bei meinem anderen Problem nicht helfen können, nicht verkneifen. Sie fragte, was denn noch sei, und ich erzählte ihr von der Kündigung. Sie erzählte mir, dass sie dringend jemanden bräuchten, der sich um die Buchhaltung kümmert, denn die anderen Mitarbeiter sind den ganzen Tag damit beschäftigt, sich um die Wünsche der Mieter zu kümmern. Schließlich geht es in dieser Firma darum, die passenden Wohnungen für jeden Einzelnen zu finden. Sie fragte, ob ich mir vorstellen könnte, für sie zu arbeiten.  Ich zögerte nicht, und freute mich, dass ich durch so einen Zufall wieder einen neuen Job habe. Ab nächste Woche arbeite ich bei einer Firma für Immobilienmanagement in Leipzig, und ich freu mich riesig darauf. Ich bin der Frau Wilke unendlich dankbar. Man darf niemals aufgeben.

Add A Comment: