CopyPastehas never been so tasty!

Notleuchten können Leben retten!

by anonymous

  • 0
  • 0
  • 0
117 views

Notleuchten von B-SAFETY retten Menschenleben! Rettungszeichenleuchten sorgen für eine durchgängige und richtungsweisende Kennzeichnung des Fluchtwegs auch im Brandfall. Gerade bei Dunkelheit und starker Verrauchung gibt eine gut angebrachte Notbeleuchtung flüchtenden Menschen eine lebensrettende Orientierungshilfe.

Notbeleuchtung ist definiert als eine Beleuchtung, die bei Störung der allgemeinen künstlichen Beleuchtung in Kraft tritt. Für Arbeits- und Versammlungsstätten ist per Gesetz eine Notbeleuchtung vorgeschrieben, wenn es sich um Arbeitsplätze mit besonderer Gefährdung oder um Rettungswege handelt. Lang nachleuchtende Sicherheitszeichen erfüllen nicht die Anforderungen der DIN EN 1838. Diese sind für die Kennzeichnung von Rettungswegen nur zulässig, wenn diese im Zusammenspiel mit der herkömmlichen Notbeleuchtung eingesetzt werden.

Bei der Sicherheitsbeleuchtung unterscheidet man zwischen Rettungswegbeleuchtung und Rettungswegkennzeichnung (Rettungszeichenleuchte). Die Rettungszeichenleuchte dient zur Kennzeichnung von Rettungswegen sowie dem Hinweis auf Notausgänge.

Notleuchten können in Dauerschaltung und Bereitschaftsschaltung betrieben werden. Eine Sicherheitsleuchte in Bereitschaftsschaltung geht bei Störung der Stromversorgung der allgemeinen Beleuchtung selbsttätig in den Notbetrieb über. Eine Störung der allgemeinen Stromversorgung liegt vor, wenn die Spannung über einen Zeitraum von 0,5 Sekunden um mehr als 15% absinkt. Bei Dauerschaltung können die Sicherheitsleuchten mit den Leuchten zur Allgemeinbeleuchtung geschaltet werden. Bei Netzausfall oder wenn die Spannung unter einen bestimmten Wert fällt, schaltet die Notleuchte automatisch in den Notbetrieb um.

Notleuchten können als Einzelbatterieleuchten und Leuchten zur Zentralen Versorgung ausgeführt sein. Ein Einzelbatteriesystem beinhaltet den Stromversorgungsteil in der Leuchte. Eine Einzelbatterieleuchte ist eine unabhängig funktionierende Einheit, die direkt an das Netz angeschlossen wird und bei Netzausfall das eingebaute Leuchtmittel automatisch mit Energie versorgt. Als Einzelbatterie verwendet man verschlossene, nicht nachfüllbare Akkus, die für Erhaltungsladung konzipiert sind und lageunabhängig betrieben werden können. Die Brauchbarkeitsdauer der Akkus beträgt nach DIN EN 60598-2-22 mindestens 4 Jahre. Bei der Zentralen Versorgung werden die Sicherheitsleuchten im Notbetrieb von einer Zentralbatterie versorgt. Hierbei handelt es sich z.B. um Blei-Akkumulatoren, die ebenfalls eine Brauchbarkeitsdauer von mindestens 4 Jahren haben müssen.

Der Gesetzgeber in Deutschland schreibt bei Sicherheitsbeleuchtungsanlagen eine regelmäßige Prüfung vor. Gemäß DIN VDE 0108 ist wöchentlich ein Funktionstest und jährlich ein Betriebsdauertest durchzuführen. Hierfür besteht eine Aufzeichnungspflicht für alle Prüfergebnisse der letzten 2 Jahre. Bei einer automatischen Prüfeinrichtung, wie z.B. einer Autotest-Funktion, entfällt die Verpflichtung für die manuellen Prüfungen.

Notleuchten sind Sicherheitseinrichtungen, die im Notfall helfen, Menschenleben zu retten! Nur eine voll funktionsfähige Sicherheitsbeleuchtungsanlage kann bei Ausfall der Allgemeinbeleuchtung ihre Schutzfunktion erfüllen.

 

For more information about Notleuchten please move on http://www.b-http://www.b-safety.com/produkte/beleuchtung/notleuchten.html

Add A Comment: